A DANCERS RETREAT

die Rückbindung zur eigenen Quelle herstellen (Re-ligio)

      für Amateure und Profis gleichermaßen geeignet   

         

         

  Sommerretreat 

26.-28. Juli 2013

28.Juli - 2.August 2013

Seminarhaus Shanti in 32805 Horn Bad-Meinberg

Yoga ~ Pranayama & Meditation ~ Pilates Training ~ intuitiver Tanz ~ Kreative Essenzarbeit ~

Affinity groupwork nach Paul Ferrini ~ Kreativität & Sensitivität.

Kursgebühren: Donnation = Spendenbasis

         

 dieses Retreat findet statt ~ es sind noch Plätze frei           

         

Tägliches Training in:

Pilates: Karen Hall   www.movementforlife-pilates.co.uk

Yoga~Prayanama~Meditation: Doris Schaefer

Kreative Essenzarbeit: Doris Schaefer  www.dorisschaefer.com

Klangbegleitung: Csongor Kölcze  www.klangurlaub.de

         

Das Seminarhaus Shanti in 32805 Horn Bad-Meinberg liegt inmitten eines großen Parks.

          

          

Es ist eine ehemalige Kurklinik, die vom Yoga Vidya e.V. zu einem sehr schönen, großzügigen Gast-Seminarhaus ausgebaut wurde.

          

Das Sommerretreat im Seminarraum Sundari (Sanskrit für schön): der Seminarraum ist hell, 215 m² groß und verfügt aufgrund seines Holzparketts und den teilweise sonnengelben Wänden über eine besonders warme und freundliche Ausstrahlung. Bestuhlt oder unbestuhlt entfaltet er seine angenehme Wirkung bei Seminaren, Workshops und Kongressen. Die Fenster richten sich nach Norden aus. Drei Oberlichter sorgen zusätzlich für eine natürliche Belichtung. 

Länge = 14,9/13,1 m / Breite = 15,3 m     Bodenbelag = Parkett

Weiter Bilder über das Seminarhaus Shanti: hier klicken

         

         

„A Dancers Retreat“ bietet Tänzern in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, sich nach Innen zu wenden, es bietet Raum ganz im eigenen SELBST anzukommen - die Rückbindung zur eigenen Quelle herzustellen (Re-ligio). Je nach Seminar bieten wir Tanz- und Körpertechniken mit verschiedenen Dozenten an.

Kreativität und Sensitivität gehören zusammen. Ein Künstler der mit kreativen Kräften arbeitet, ist ein Kanal für diese schöpferischen Energien. Der Körper eines Tänzers dient unmittelbar als Instrument hierfür.

Zur Schulung der Intuition, der Sensitivität, zur Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung arbeiten wir mit Yoga, Atemtechniken, Meditationen, Entspannungstechniken, Rehabiliationstechniken wie Pilates oder Spiraldynamik®, mit Chakraenergiearbeit, emotionaler Heilarbeit, themenbezogenen Tanzimprovisationen und Choreographien.

Die tänzerische und choreographische Arbeit der Initiatorin Doris Schaefer beruht auf der Erforschung und Verbindung von Tanz und Spiritualität. Tänzern angemessene Zugänge zu ihrem eigenen authentischem Selbst aufzuzeigen und den Körper als Instrument des Geistes wahrzunehmen ist die Basis ihrer Arbeit. 

Über ihren Stil schrieb Dr. Johannes Odenthal bereits 1988 in Tanz Aktuell“: 

"Ihr Tanz hat das Psychologische überwunden, ist Entsprechung geistiger Inhalte und dies in einer sehr durchdrungenen in aller Losgelöstheit sehr disziplinierten Körpersprache.Die Fähigkeit, Inhalte in eine klare und eindeutige Bewegungssprache zu transformieren, verleiht ihrer Arbeit eine Intensität und Überzeugungskraft, der sich weder die Tänzer noch das Publikum entziehen können.“

         

         

Sommerrtreat, drei Buchungsmöglichkeiten:

5 Nächte So.28.7. - Fr.2.8. 2013

oder nur Wochenende: Fr.26.7.- So.28.7. = 2 Nächte

oder natürlich auch die ganzen 7 Tage

         

Kursgebühren: Donation bezw. Spendenbasis 

Wir empfehlen einen Mindestbeitrag von 35,- € pro Tag bis zu 75,- €.

Einzelne Unterrichtsstunden 12,- € (90 Minuten)

         

Anmeldung: email an Doris Schaefer 

oder schriftlich:  Doris Schaefer  56829 Kail   Brunnenstr.12b

Telefon:  02672 - 910 777

         

Zimmer:

Vollpension Pro Tag pro Person ÜB/ Fr. Mittag+Abendessen:

27,50 € im eigenem Wohnmobil / Zelt

32,- € 4 Bettzimmer

40,- € Doppelzimmer

55,- € Einzelzimmer

         

Bitte beachten: Wochenenden Fr.- So. 5 € pro Person pro Nacht Zimmerzuschlag (10 € gesamt)

         

         

         

Doris Schaefer

tanzte im Ballet du XXme siecle unter Maurice Béjart und besuchte seine Schule „Mudra" in Brüssel. Sie verließ nach zwei Jahren als Tänzerin die Ballettkompanie Béjarts und ging ihren eigenen erfolgreichen Weg als freischaffende Choreographin.

Sie blieb ein Jahr in Paris, um mit Maguy Marin das Ballet Theatre de L`Arche zu gründen. Danach führte sie 19 Jahre ihr „Tanztheater Regenbogen“ in Koblenz und kreierte 17 abendfüllende Produktionen. Allein mit ihrer Tanztheater Version „Der Kleine Prinz“ erreichte sie mehr als 200.000 Zuschauer. Ihre Arbeitsweise war bekannt dafür, Tänzer individuell, schonend, ganzheitlich und langfristig aufzubauen. Für ihre künstlerische Arbeit erhielt sie den Kulturpreis der Stadt Koblenz. 

Ihre intensive Beschäftigung mit spirituellen und ganzheitlichen Methoden, die sie in ihre Arbeit als Choreographin integrierte, führte sie zu verschiedenen holistischen Weiterbildungen in Kinesiologie, Meditation, in Trance und Energieheilarbeit, einer Schulung für den Heilpraktiker in Psychotherapie, innerer Kindarbeit u.a. 

„Gemäß meines Zertifikats in Tanzmedizin sind Gesundheit, Vorsorge und alternative Behandlungsformen für Tänzer ein besonderes Anliegen meiner Arbeit.

Seit 1995 praktiziere ich mit dem Buch „Ein Kurs in Wundern“ -  ein spirituelles nichtkonfessionelles Werk zum Selbststudium, mit dem Ziel alte Denkgewohnheiten ans Licht zu bringen und in Frage zu stellen. 

Die Erfahrung der Essenz bedeutet für mich Anbindung an das Höchste Bewußtsein (wie auch immer ES sich für den Einzelnen darstellt) und völlige Hingabe an das, was ES durch mich zum Ausdruck bringen möchte.“ 

         

         

         

         

Impressum